Wallfahrtskirche Rötsee

Die älteste Kapelle des Allgäus liegt seit über 1000 Jahren abgeschieden mitten in einer ausgedehnten Moorlandschaft. Sie beherbergt das Grab des einstmaligen Gründers und viele Menschen der Region besuchen diesen bis heute besonders mystisch anmutenden Gebetsort. Die barocken Bilder der Decke mit dem berühmten „Teufel von Rötsee“ lassen die zahlreichen Sagen und Legenden der rauhen Gegend anklingen. Eine Madonna aus der berühmten Ulmer Werkstatt des Hans Multscher (15. Jhdt.) ist kunsthistorisch das bedeutendste Objekt.

Ganzjährig finden zahlreiche geistliche und kulturelle Veranstaltungen statt, die gut besucht sind.

 

Der Rückraum der Kirche ist immer geöffnet.  

  

Wallfahrtskirche Rötsee

Rötsee 2, 88353 Kißlegg