Blutritt Weingarten

am 31. Mai 2019

Sollten Sie am Freitag nach dem Fest Christi Himmelfahrt in der Gegend sein, können Sie eintauchen in die tiefe Volksfrömmigkeit Oberschwabens. Etwa 2500 Reiterwallfahrer, begleitet von etwa 10.000 Musikern reiten an diesem sogenannten „Blutfreitag“ von der Basilika Weingarten aus über die Fluren der Umgebung. Zentrum dieser weltweit größten Reiterwallfahrt ist die Verehrung einer Reliquie in welcher Erde vom Golgotha mit dem Blut Jesu vermischt aufbewahrt und an diesem Tag öffentlich mitgetragen wird. Beinahe aus jedem Ort Oberschwabens und dem Allgäu kommen Reitergruppen und wallfahren in ihren persönlichen Anliegen. Ein großes Rahmenprogramm mit Lichterprozession, Festgottesdiensten, Festpredigten und Begegnungen runden den Tag ab.

 

Immer am Freitag der Woche, in der das Fest Christi Himmelfahrt gefeiert wird (meist im Mai).

 

Weitere Infos unter:

www.st-martin-weingarten.de/blutfreitag-2

www.blutfreitagsgemeinschaft-weingarten.de/index.php

 



Blutritt BAd Wurzach

am 12. Juli 2019

Einmal im Jahr, immer am zweiten Freitag im Juli, gehen in Bad Wurzach die Uhren anders. Dann wird nämlich das Heilig-Blut-Fest gefeiert. Um die 5000 Wallfahrer besuchen dieses große Fest und den dazu gehörenden Blutritt, an dem rund 1500 Reiter teilnehmen. Die zweitgrößte Reiterprozession Mitteleuropas beginnt in der Stadt, führt dann über die Felder und Wiesen und endet am Gottesberg, wo der feierliche Wallfahrtsgottesdienst stattfindet. Mittags findet dann zum Abschluss die traditionelle „Bergpredigt“ an der Gottesbergkirche statt.

 

Kloster, Kirchengemeinde und Stadt richten dieses Fest gemeinsam aus, das zum wichtigsten Festtag unserer Stadt geworden ist. Im Mittelpunkt der Prozession steht dabei die Verehrung der Heilig-Blut-Reliquie, die sich seit dem 18. Jahrhundert auf dem Gottesberg befindet.

 

Weitere Infos unter:

https://www.seelsorgeeinheit-badwurzach.de/blutfreitag.php